Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

aej-Fachforum Interkulturelle Öffnung

Unser zweites Vorbereitungstreffen mit den
VJM zur Migrationsfachtagung

Das Fachforum dient dazu, die interkulturelle Öffnung der (evangelischen) Kinder- und Jugendarbeit gemeinsam mit Organisationen und Vereinen junger Migrant(inn)en zu gestalten und weiter zu entwickeln. Es bietet interessierten hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter(inne)n aus der (evangelischen) Kinder- und Jugendarbeit sowie aus Organisationen und Vereinen junger Migrant(inn)en eine gemeinsame Plattform.

Konkret:

  • Das Forum versteht sich als gemeinschaftliche Unternehmung und Vernetzungsplattform  für (evangelische) Kinder- und Jugendarbeit und Organisationen und Vereine junger Migrant(inn)en.
  • Das Forum wird an den Ergebnissen der Fachtagung "jung.vielfältig.engagiert. Vol2" weiterarbeiten.
  • Das Forum möchte die interkulturelle Öffnung der Kinder- und Jugendarbeit fachlich diskutieren und politische Impulse erarbeiten.
  • Das Forum fördert den Austausch über praktische Herangehensweisen und fachliche Entwicklungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.
  • Das Forum bietet Informationen zu Praxis- und Projekterfahrungen sowie zu Fördermöglichkeiten.
  • Das Forum nimmt die Bedürfnisse der Teilnehmenden auf und behandelt sie.

Der Bund der Alevitischen Jugend in Deutschland e.V (BDAJ), die Jugendarbeit der Evangelisch-Vietnamesischen Tin-Lanh-Gemeinde (JVE), die Koptische Jugend Deutschland e.V. und weitere Vereine junger Migrant(inn)en sind bereits als Kooperationspartner(inn)en für das Fachforum gefunden.

Das Thema Migration ist und bleibt für die evangelische Kinder- und Jugendarbeit ein wichtiges und herausforderndes Thema. Über ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund, viele von ihnen bereits in zweiter oder dritter Generation. In all ihrer Vielfalt sind sie selbstverständlicher Teil der Gesellschaft.

Die aej arbeitet seit einigen Jahren daran, die evangelische Kinder- und Jugendarbeit auf allen Ebenen interkulturell zu öffnen. Dazu wurden Modellprojekte in verschiedenen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendarbeit durchgeführt, die wichtige Impulse setzten. Die interkulturelle Öffnung von Kinder- und Jugendarbeit beschäftigt sich damit, Angebote diversitätsbewusst zu entwickeln,  sensibel für Diskriminierungen zu werden, Kontakte zu Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund  bewusst aufzubauen  sowie die eigenen tradierten Handlungsweisen und Strukturen zu überprüfen und weiter zu entwickeln. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Kooperation mit Selbstorganisationen junger Migrant(inn)en und die Stärkung ihrer eigenen Strukturen in der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit. So kann es gelingen jungen Menschen mit Migrationshintergrund mehr Teilhabe zu ermöglichen.

Schriftgröße:
StartseiteThemenMigration und IntegrationNetzwerke › aej-Fachforum Interkulturelle Öffnung
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)