Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Internationale Grüne Woche 2015

Bei der Internationalen Grünen Woche 2015 war die Evangelische Jugend in ländlichen Räumen wieder zahlreich in Berlin vertreten. 

Die ejl hatte einen Stand in der Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in Halle 23a. Die Evangelische Jugend war am "8. BMEL Zukunftsforum ländliche Entwicklung" und an der Demonstration „Wir haben es satt“ beteiligen. Die ejl und die KLJB feierten zusammen einen ökumenischen Jugendgottesdienst mit anschließendem Empfang. Diese und andere ejl Programmpunkte im Schülerforum und auf den IGW-Bühnen sind im Programmablauf (s. Termine) und in der Bildgalerie zu finden.

Am Stand der ejl wurde in der DENKWERKSTATTWANDEL die demografischen, gesellschaftlichen und technischen Veränderungen generationsübergreifend diskutiert und Prognosen und Visionen für das Leben im ländlichen Räumen entwickelt. Dabei wurde deutlich, vielfältig wie die ländlichen Räume sind, so vielfältig müssen auch Konzepte sein, um die kommenden Herausforderungen in ländlichen Räumen zu bewerkstelligen.

Der Stand wurde mit Jugendlichen aus Schleswig-Holstein, Anhalt, Hessen Württemberg und Bayern geplant. Hierzu gab es drei bundesweite Vorbereitungstreffen und ein inhaltliches Seminar zusammen mit der Deutschen Vernetzungsstelle ländliche Räume (dvs) und etliche Regionaltreffen der einzelnen Gruppen. Die Regionalgruppen haben den Stand betreut. Zur IGW sind drei Fahrtengruppen gekommen. Diese besuchten den Stand und haben sich an den Programmpunkten rund um die Grüne Woche beteiligt.  

Bilder von der Grünen Woche 2015

 
Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)