Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Transformation

Foto: aej

Der Begriff Transformation ist vom lateinischen transformare abgeleitet und bedeutet Veränderung oder Umwandlung. Er wird in vielen Wissenschaftsbereichen verwendet. Transformation im Zusammenhang mit den Fragen nachhaltiger Entwicklung beschreibt den tiefgreifenden Wandlungsprozess, in dem sich die Welt am Beginn des 21. Jahrhunderts befindet. Klimawandel, Ernährungskrise, Rohstoffknappheit, Umweltzerstörung und Finanzkrise - ein ganzes Paket von Krisen macht deutlich: Es kann nicht weitergehen wie bisher.

Die entscheidende Frage: Gelingt der Menschheit die Abkehr von lebens- und umweltfeindlicher Politik und Wirtschaftsweise oder setzen wir weiter auf ein unbegrenztes Wirtschaftswachstum, das die Endlichkeit der natürlichen Ressourcen und der Biosphäre ignoriert?

 

Diese Frage haben die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Deutsche Naturschutzring (DNR) auf ihrem viel beachteten Transformationskongress auf die Tagesordnung gesetzt. Vom 8. bis 9. Juni 2012 berieten in Berlin 900 Vertreter(innen) der drei großen gesellschaftlichen Gruppen gemeinsam wie Kurs gehalten werden kann in Richtung Zukunftsfähigkeit. Was die Märkte wollen, könne nicht Leitbild eines guten Lebens sein, sagte der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider zu Beginn in seinem Grußwort. Damit markierte er, dass es nicht um die Korrektur von ein Paar Schönheitsfehlern geht, sondern das es um eine gundlegende Veränderung, also Transformation unseres Politik-, Wirtschafts- und Lebensstils geht.

 

Evangelische Jugend für Transformation

Die Evangelische Jugend hat sich in Kooperation mit den Jugendverbänden von DGB und DNR mit Filmbeiträgen in das Kongressgeschehen lebendig eingebracht. Vor allen Plenarveranstaltungen gab es eine Filmsquenz, in der jugendliche ihre Fragen, Sorgen und Hoffnungen sowie ihre Anliegen an die Politik benennen. Diese Beiträge wurden von den Kongressteilnehmer(inne)n positiv aufgenommen und in die Diskussionen einbezogen.  Junge Co-Moderator(inn)en auf dem Podium sorgten dafür, dass die Perspektive junger Menschen nicht aus dem Blick gerät. Und der Infostand der aej im Foyer informierte über die Aktion Green Hand Day, mit der die Evangelische Jugend auf die UN-Konferenz Rio+20 und nach deren Abschluss auf die Dringlichkeit einer ernst gemeinten nachhaltigen Entwicklung aufmerksam macht. In diesem Sinne bleibt die Evangelische Jugend am Ball und setzt die Frage gesellschaftlicher Veränderung - Transformation auch in Zukunft auf ihre Tagesordnung.

 

Was ist Transformation und was ist ein Transformationskongress?

Flash ist Pflicht!

 

Wie stellst Du Dir Deine Zukunft vor?

Flash ist Pflicht!

 

Was ist Dein Beitrag für eine bessere Zukunft?

Flash ist Pflicht!

 

Was müssten Politiker in Zukunft ändern?

Flash ist Pflicht!
Schriftgröße:
StartseiteThemenUmwelt und EntwicklungNachhaltigkeit › Transformation
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)