Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Spiritualität

Kreuz und Licht
Foto: pixelio/Gerd Altmann

Spiritualität hat derzeit Konjunktur. Innerhalb und außerhalb von Kirche und Christentum ist in vielerlei Zusammenhängen von Spiritualität die Rede und der religiöse und quasi-religiöse Markt ist mit spirituellen Angeboten schier überschwemmt. Andererseits konstatieren Fachleute wie der evangelische Praktische Theologe Peter Zimmerling einen „spirituell ausgedörrten Normalprotestantismus.“

Dennoch: Gerade innerhalb der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit existiert eine breite Palette von spirituellen Prägungen und Formen. In Kirche und evangelischer Kinder- und Jugendarbeit wird nach geistlichen Neuaufbrüchen oder nach religiöser Erfahrung und existentiellem Tiefgang gesucht. Vielfältige Praxisformen werden entwickelt und ausprobiert.

Leider ist der Begriff Spiritualität inzwischen zu einem Containerbegriff geworden, in den alles Mögliche und bisweilen auch Unmögliche hineingepackt wird.

Für die Diskussion in der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit bedeutet das, den  Begriff Spiritualität zu präzisieren und zumindest Linien der Verständigung zu finden. Auch die Frage, warum Spiritualität heute so attraktiv erscheint und wichtiger wird, ist spannend.

Strömungen und Angebote

Beeindruckend sind die vielen Akzentuierungen und Strömungen von Spiritualität in der Breite der Evangelischen Jugend, die mit ihren unterschiedlichen Stärken und Wirkungen zu würdigen sind – um in der Lerngemeinschaft „Evangelische Kinder- und Jugendarbeit“ voneinander zu profitieren und sich gegenseitig zu respektieren.

Die Praxisformen und Angebote „großer und kleiner Spiritualität“ im Bereich evangelischer Kinder- und Jugendarbeit sind vielfältig und bunt: Das ganz normale Gebet, der Taizé-Gottesdienst, Begegnungen mit „dem Heiligen“ an ganz verschiedenen Orten, Lobpreisgottesdienste und Gotteserfahrungen im Alltag – und vieles mehr.

Auf Bundesebene ist es insbesondere der „Ökumenische Kreuzweg der Jugend“, der alljährlich mit neuen Bildern, Texten und Liedern zur Passionszeit von einer ökumenischen Arbeitsgruppe erstellt wird und der ein Gelegenheitsfenster für die spirituelle, geistliche Erfahrung im Zentrum christlichen Glaubens bietet: Passion und Kreuz Jesu Christi.

Aber auch Bildungsangebote wie die Ausbildung zum „Spirituellen Begleiter von Jugendlichen“ durch das Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal gehören dazu.

Schriftgröße:
StartseiteThemenGlaube und LebenSpiritualität › Spiritualität
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)