Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Junge Europäer - Wir stehen für Nachhaltigkeit und ECO-Justice!

Jugendliche aus der Evangelischen Jugendarbeit der Nordkirche stellen die Jugendklimakonferenz vor. Foto: aej
Jugendliche aus der Evangelischen
Jugendarbeit der Nordkirche stellen die
Jugendklimakonferenz vor. Foto: aej

Für den 23. September 2014 lud UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu einem außerordentlichen Klimagipfel nach New York ein. Die Europäische Union gehört traditionell zu den großen Akteurinnen bei diesen globalen Klimaverhandlungen. Trotz all dieser Bemühungen auf internationaler Ebene können auch in Europa noch große Widersprüche in verschiedenen Bereichen ökologischer Gerechtigkeit (Eco-Justice) festgestellt werden, darunter Umweltverschmutzung, verbreitete Armut und Ausgrenzung. Nachhaltig und ressourcenschonend zu leben scheint dabei für viele Europäer noch nicht notwendig oder erschwinglich zu sein.

Im Vorfeld des Klimagipfels stellten am 9. September 2014 Vertreter(innen) christlicher Jugendorganisationen im Rahmen eines Fachgesprächs in Brüssel ihre Projekte zum Klimaschutz und einem umweltgerechteren Lebensstil vor. Mit dabei auch vier junge Menschen der Jugendklimakonferenz der Evangelischen Jugend der Nordkirche. Zusammen formulierten sie Forderungen und Fragen an die anwesenden Vertreter(inn)en der EU-Kommission und des Europäischen Parlaments. Gastgeberin war die Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft (COMECE).

Zwei Projekte standen besonders im Fokus

Die Jugendklimakonferenz „Klar zur Wende“ der Jugendarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)
Die Teilnehmer(innen) der Jugendklimakonferenz plädieren für eine Kursänderung in Kirche und Gesellschaft, um endlich ernsthaft dem Klimawandel und seinen Folgen zu begegnen. Dazu wurden Thesen verfasst, die der Synode der Nordkirche zur Beratung vorgelegt wurden. Darunter finden sich unter anderem die Aufforderungen, dass die Nordkirche eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz einnehmen müsse und alle Menschen ihren Lebensstil auf den Verbrauch von Kohlenstoffdioxid hinterfragen sollten.
www.jugendklimakonferenz.de

Ferienfreizeiten der Turismo Giovanile e Sociale Eurogroup (Italien)
Igino Zanandrea, Direktor der Turismo Giovanile e Sociale Eurogroup, präsentierte, wie im Rahmen von Ferienfreizeiten Kinder und Jugendliche auf spielerische Art und Weise lernen, sorgsam und verantwortungsvoll mit der Schöpfung umzugehen. Diese Freizeiten werden schon seit etlichen Jahren erfolgreich in Italien veranstaltet und umfassen vielfältige Themengebiete.
www.tgseurogroup.it  

Bericht zur Fachtagung als PDF-Dokument herunterladen >>

Schriftgröße:
StartseiteThemenUmwelt und EntwicklungKlimawandel › Fachgespräch "ECO-Justice" 2014
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)