Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

17. Shell Jugendstudie - Fachtag "Nord"

Prof. Dr. Gudrun Quenzel.
Prof. Dr. Gudrun Quenzel. Quelle: www.shell.de

Am 13. Oktober 2015 wurde die 17. Shell Jugendstudie „Jugend 2015“ offiziell vorgestellt, die in Forschungsteam zusammen mit TNS Infratest Sozialforschung erarbeitet hat. Bei einem Fachtag der aej, am 11. Dezember 2015 in der Jugendkirche Hannover, stellte die Mitautorin Prof. Dr. Gudrun Quenzel die Studie in all ihren Facetten vor. In einem zweiten Teil ging Prof. Quenzel vertiefend auf die Aspekte Engagement und Ehrenamt sowie Werthaltungen, Religiosität und Glauben ein.

Bereits seit 1953 beauftragt Shell in Deutschland unabhängige Forschungsinstitute mit der Erstellung von Studien, um Sichtweisen, Stimmungen und Erwartungen von Jugendlichen zu dokumentieren und in einer Übersicht wesentliche Merkmale des „Jungseins in Deutschland“ zu erfassen. Sie gibt damit Impulse, die eigene Sichtweise auf junge Menschen zu korrigieren. Gleichzeitig ist sie ein Seismograph für gesellschaftliche Entwicklungen und spiegelt das Alltagsleben in seiner Vielfalt. Das Reflektieren dieser Ergebnisse hilft in Jugendarbeit und Ehrenamtsmanagement, die eigene Arbeit weiterzuentwickeln. Ein Forschungsteam zusammen mit TNS Infratest Sozialforschung hat die Shell-Studie erarbeitet.

Schriftgröße:
StartseiteThemenForschung, Kinder- und JugendsoziologieJugendforschungJugendstudien › 17. Shell Jugendstudie - Fachtag "Nord"
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)