Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Beiräte

Die Beiräte der aej dienen der ständigen Beratung des aej-Vorstands. Sie werden jeweils zu Beginn der Amtszeit des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung eingesetzt - mit Zweidrittelmehrheit der anwesenden Delegierten. Beiräte werden unter Bezeichnung des Arbeitsfeldes eingesetzt, in dem sie den Vorstand beraten sollen.

Zurzeit arbeiten folgende Beiräte für die aej:

Die Berufung der Mitglieder der Beiräte erfolgt durch den Vorstand auf der Grundlage von Nominierungen durch die Mitglieder der aej. Jedem Beirat gehört mindestens ein Mitglied des Vorstandes mit Sitz und Stimme an.

Die Zahl der Mitglieder jedes Beirates soll neun nicht überschreiten. Beide Geschlechter sollen jeweils zu mindestens 40 Prozent vertreten sein. Dies gilt nicht für Beiräte, die aus inhaltlichen Gründen geschlechtsspezifisch arbeiten.

Der Beirat wählt aus seiner Mitte eine Vorsitzende bzw. einen Vorsitzenden, sowie eine stellvertretende Vorsitzende bzw. einen stellvertretenden Vorsitzenden. Die beiden Funktionen sollen komplementärgeschlechtlich besetzt sein.

Die Beiräte wenden sich mit Vorlagen und Anträgen an den Vorstand. Die Geschäftsführung eines Beirates wird von einer Mitarbeiterin bzw. einem Mitarbeiter der aej-Geschäftsstelle wahrgenommen. Mindestens drei Wochen vor Sitzungsbeginn wird von der Geschäftsstelle schriftlich unter Angabe der Tagesordnung eingeladen. Von jeder Sitzung ist ein Protokoll zu erstellen, das dem Vorstand unverzüglich vorgelegt und vom Beirat genehmigt wird.

Schriftgröße:
StartseiteaejDie ArbeitsgemeinschaftGremien › Beiräte
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)