Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Bildungsministerium

Logo BMBF

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kann im Hochschulbereich Maßnahmen fördern, die für die Erfüllung studentischer Aufgaben von besonderer Bedeutung sind. Voraussetzung ist, dass die Ergebnisse eine überregionale/ gesamtstaatliche Wirkung entfalten werden.

 

 

Wer kann Anträge stellen?
Studentische Organisationen oder Organisationen, die Studierende unterstützen.

Was kann gefördert werden?
Förderfähig sind insbesondere Vorhaben, die Studierende als Mitglieder einer Hochschule in die Lage versetzen, ihre aus dieser Mitgliedschaft erwachsenden Rechte und Pflichten fundiert wahrzunehmen und weiterzuentwickeln.

Beispiele hierfür in Bezug auf hochschulpolitische Belange der Studierenden:

  • Mitverantwortung bei der Planung und Umsetzung hochschulpolitischer Zielsetzungen

  • Vorbereitung auf die Mitarbeit in Studentenschafts- und Hochschulgremien

  • Fachbezogene Arbeit zu aktuellen hochschulpolitischen Fragen

  • Förderung von Frauen und ihrer Mitwirkung in Gremien und Interessenvertretungen

  • Fragen des Studiums

  • Fragen der Gesundheitsvorsorge, des Umweltschutzes, der Ethik und der Technikfolgenabschätzung im Studium

  • Fragen der Fachhochschulen und ihrer Ausbildung

  • Beratung und Hilfe im Studium.

Darüber hinaus gibt es noch die Themenbereiche

  • Hochschule und Arbeitswelt, Berufseinstieg

  • Auslandsstudium, Internationale Zusammenarbeit

  • Hochschulstudium behinderter und chronisch kranker Studierender

  • Soziale Belange der Studierenden

  • Studentische Kulturarbeit, Studentensport- und Gesundheitsförderung

  • Maßnahmen der Politischen Bildung

Bei allen Themenbereichen gilt, dass ein zweifelsfreier Hochschulbezug gegeben sein muss. Desweiteren muss die beantragte Maßnahme einen überregionalen Charakter aufweisen. Dies ist beispielsweise gegeben, wenn sie eine überregionale Bedeutung und Verbreitung hat und die Teilnehmenden an Hochschulstandorten in mehreren Bundesländern studieren.

In welcher Höhe und wie kann gefördert werden?

  • mindestens 1 voller Tag, maximal 7 Tage
  • maximal 150 Studierende
  • Gefördert werden können Symposien, Tagungen, Seminare, Workshops, Festivals, Ausstellungen
  • keine Förderung von Druckerzeugnissen !

Förderfähige Ausgaben sind unter anderem Ausgaben für

  • Referent(inn)enhonorare

  • Fahrt/Unterkunft/Verpflegung

  • Geschäftsbedarf

  • Mieten

  • Dokumentationen/Publikationen (keine verbandsinternen Informationsdienste)

Die Finanzierung bemisst sich als Festbetrag für jeden teilnehmenden Studierenden mit 40 Euro pro ganzem Maßnahmetag (An- und Abreise = insgesamt 1 Tag)

Antragstellung beim BMBF

Die Antragstellung erfolgt über einen Formantrag mit unterstützender Software (easy-AZA), wobei neben den üblichen Rahmendaten zu dem beantragten Projekt und einer ausführlichen inhaltlichen Darstellung auch eine Erklärung des Bundesinteresses aus Sicht des Antragstellers mit gegeben werden soll.

Zu Antragstellung und -verfahren gibt es eine 10-seitige Langfassung, herausgegeben vom BMBF.

Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)