News

05.02.2016 10:50 Alter: 203 days

das baugerüst 1/16 „zusammen leben“


Das neue „Wir“ ist Thema der Ausgabe 1/16 der Zeitschrift das baugerüst. „Flüchtlinge sind Botschafter für Veränderung“ sagt Jürgen Micksch, Gründer von Pro Asyl. Deutschland verändert sich im Augenblick. Aber wie und in welche Richtung? Wie wird unser Land künftig aussehen? Wie wollen wir zusammen leben? Und: Wie können wir diesen Prozess aktiv gestalten? Das sind Fragen, die seit einiger Zeit den gesellschaftlichen Diskurs bestimmen.

Wie kann sich Kirche und wie kann sich Jugendarbeit in diesen Prozess, in die Auseinandersetzung einklinken? Es geht dabei um den „Kitt der Gesellschaft“ und wie aus der Vielfalt eine Einheit werden kann und es geht um Bildung für die Migrationsgesellschaft und darum, ohne Angst verschieden zu sein.

Die Autorinnen und Autoren in diesem Heft geben Denkanstöße und kritische Anmerkungen für diese Debatte. Praxisbeiträge berichten von gelungener Integration in der Jugendarbeit und der Standpunkt beschäftigt sich mit der Frage „Wie viel Offenheit verträgt die Evangelische Jugend?“

Ein Heft voller Anregungen für alle die in Kirche und Jugendarbeit über das „Wir und nicht wir“ nachdenken wollen, um einen Beitrag für das friedliche Zusammenleben in diesem Land leisten zu können.

Das 68-seitige Heft mit Hintergrundberichten, ein Gespräch mit dem Soziologen Hartmut Rose und vielen Beiträgen aus der Praxis kann bei der Redaktion das baugerüst, Postfach 45 01 31, 90212 Nürnberg, Mail: baugeruest@ejb.de zum Preis von 5 Euro bestellt werden.


Kontakt

Doris Klingenhagen
Referentin für Europäische Jugendpolitik und Integration/Migration
Telefon: 0511 1215-137
E-Mail: dk@aej-online.de mg@aej-online.de