Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Tagungsmodelle

"Wir sind eine Klasse(n)-Gemeinschaft?!"

Zielgruppe:
Klassenstufen 8 - 10

Zielsetzung:
Die Schülerinnen und Schüler sollen bei diesem Tagungsmodell die Möglichkeit haben, folgendes zu lernen:

  • sich selbst wahrzunehmen und einzuschätzen,
  • anderen eine Rückmeldung zu ihrer Person zu geben und Rückmeldungen selbst annehmen zu können,
  • ihr Selbstbild zu bestätigen oder zu verändern,
  • sich und andere zu akzeptieren und anzunehmen wie sie sind,
  • eigene Stärken und Schwächen und die Stärken und Schwächen anderer anzuerkennen,
  • zu erkennen, was in einer Gruppe/Klasse wichtig ist,
  • die Gruppenprozesse in der Klasse zu reflektieren,
  • den eigenen Platz, die eigene Position in der Klasse benennen zu können,
  • dass durch persönliche Verhaltensänderungen auch das Gruppengefüge veränderbar ist,
  • Verantwortung für sich selbst und die Gruppe zu übernehmen,
  • wie man Konflikte bearbeiten kann,
  • dass eine Klassengemeinschaft, wenn sie funktioniert, eine großartige Sache ist!

Download des Tagungsmodells als PDF-Datei

"Gemeinsam sind wir stark"

Zielgruppe:
5. Klasse Gymnasium

Zielsetzung:
Die Konzeption einer Tagung für 5. Klassen unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" verfolgt das Ziel, den Übergang von der in der Regel stark behütenden Grundschule zum Gymnasium zu begleiten und zu erleichtern. Die Tagung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Mitschülerinnen und Mitschüler besser kennen zu lernen und die Klassengemeinschaft in ihrer Ganzheit zu stärken. Die Schülerinnen und Schüler nehmen sich selbst als Persönlichkeit wahr und erfahren dadurch eine Stärkung innerhalb und für die Gemeinschaft. Die einzelnen Rollen innerhalb des Klassenverbandes werden bewusst gemacht und reflektiert. Die Teilnehmenden können dadurch die Intensivierung ihrer Beziehungen untereinander anstreben. Die Schüler und Schülerinnen lernen, dass eine Klassengemeinschaft von einem gelingenden Zusammenspiel der verschiedenen Rollen abhängig ist.

Download des Tagungsmodells als PDF-Datei

"Wege gehen" - mit soziometrischen und psychodramatischen Elementen

Zielgruppe:
7. und 8. Jahrgangsstufe Hauptschule und Realschule

Zielsetzung:
Selbst wenn wir manche Wege alleine gehen, bleiben wir Teil einer Gemeinschaft.

Während der gemeinsamen Tagung gehen wir ganz bewusst unterschiedliche Wege miteinander und getrennt, um die eigenen Erfahrungen und Empfindungen von gemeinsamer Nähe und Ferne und die daraus resultierenden Konflikte, Ängste und Chancen für die Zeit in Schule und Familie fruchtbar zu machen.

Die Thematik wird anhand aktueller Gruppenthemen sowie mit Hilfe der biblischen Geschichte von "Abrahams Berufung" (1. Moses 12) und dem Jesuswort "Ich bin der Weg ..." bearbeitet. Es gilt dabei in den biblischen Glaubenserfahrungen, die Perspektiven von Hoffnung und Vertrauen auf Gott zu entdecken. Außerdem werden die Teilnehmenden eingeladen, mitzuerleben wie Menschen Hilfe und Unterstützung in Situationen der Ungewissheit erfahren. Es werden neue Wegerfahrungen mit der Gruppe entdeckt und auf deren Bedeutung für den Alltag hin überprüft.

Download des Tagungsmodells als PDF-Datei

"Mit allen Sinnen offen für Gott und die Menschen"

Zielgruppe:
9. Jahrgangsstufe Realschule

Zielsetzung:
Die Schülerinnen und Schüler sollen während der Tagung

  • sich besser kennen lernen, auch klassenübergreifend,
  • im Erfahrungsfeld der Sinne ihre sechs Sinne bewusst wahrnehmen und schulen,
  • verschüttete Sinneswahrnehmungen wieder entdecken,
  • Bezüge herstellen zwischen Sinneswahrnehmungen ("ich glaube nur, was ich sehe") und übersinnlicher Wahrnehmung,
  • die gewonnene Sensibilität in einen Werkstattgottesdienst einfließen lassen,
  • in kreativen und praktischen Workshops ihre schöpferischen und handwerklichen Fähigkeiten ausprobieren,
  • in einem Werkstattgottesdienst einen Gottesdienst in Arbeitsgruppen selbst gestalten und so zu neuen spirituellen Erfahrungen gelangen. 

Download des Tagungsmodells als PDF-Datei 

"Unsere Klasse - ein starkes Team"

Zielgruppe:
8. und 9. Jahrgangsstufe Hauptschule

Zielsetzung:
Den Jugendlichen soll eine differenziertere Selbsteinschätzung in Eigen- und Fremdwahrnehmung ermöglicht werden. Die Jugendlichen sollen mehr Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten bekommen.

Die Kooperations- wie auch die Kommunikationsfähigkeit sollen ebenso gestärkt werden wie das Einfühlungsvermögen in die Bedürfnisse anderer.
Mechanismen erleben und hinterfragen, die den Gruppenprozess bestimmen.

Der Glaube an Gott soll als Kraftquelle für den Alltag entdeckt werden.

Download des Tagungsmodells als PDF-Datei

"Erwachsen werden - Verantwortung übernehmen"

Zielgruppe:
9. Klasse Hauptschule

Zielsetzung:
Es soll für die Einzelne/den Einzelnen zunächst Raum zur Verfügung stehen, sich über ihren/seinen persönlichen bisherigen Lebenslauf bewusst zu werden. Hierbei soll den Schülerinnen und Schülern transparent werden, ob ihre bisherige Biographie nach ihren Vorstellungen und Wünschen verlaufen ist, was ihnen gut gefallen hat oder was sie gerne anders gemacht hätten.

Die Schülerinnen und Schüler sollen sich vor allem damit beschäftigen, wie ihre nähere und fernere Zukunft aussehen könnte. Hierbei soll ausdrücklich unterschieden werden, welche Zukunftsvision Wunschdenken ist und welche Zukunftsvision realisiert werden kann.

Sie sollen in mögliche Rollen schlüpfen, die scheinbar der Erwachsenenwelt entstammen, in die sie ihr Lebensweg aber schon bald führen könnte.

Die Schülerinnen und Schüler sollen reflektieren, was ihnen zur Zeit im Leben wichtig ist oder was ihnen wichtig werden könnte. Dieses Tagungsmodell soll helfen, den Jugendlichen den derzeitigen Wertewandel bewusst zu machen und Definitionen dafür zu finden, was ihre Werte sind.

Kooperative Spiele sollen in diesem Tagungsmodell dazu dienen, den Jugendlichen zu zeigen, dass sie als Individuum immer auch ein Teil einer Gruppe sind und in vielen Situationen auf ihre Gruppenmitglieder angewiesen sind.

Download des Tagungsmodells als PDF-Datei

"Schätze entdecken"

Zielgruppe:
3. Klasse Grundschule

Zielsetzung:
Diese Tagung hat einen besonderen Charakter dadurch, dass sie für die Grundschule konzipiert wurde. Nur wenige Landeskirchen führen Tage der Orientierung für diese Altersgruppe durch und zum Teil werden diese auch nicht entsprechend bezuschusst. Allerdings wird immer stärker der Bedarf gesehen, schulbezogene Kinder- und Jugendarbeit schon mit der Grundschule beginnen zu lassen. Diese Tage der Orientierung sind ein möglicher Einstieg in diesen zukunftsträchtigen Arbeitsbereich. Zur besseren Implementierung wurde auch der Baustein zur Vorstellung in der Klasse dargelegt.

Inhaltlich geht es um Schätze, die Kinder in sich tragen, um Schätze, die Kindern wichtig sind und um Schätze, die wir in unserem Leben erfahren können. Es geht auch um die Frage, wo wir einander nicht als Schatz sehen, wo wir miteinander in Streit geraten und wie wir damit umgehen können.

Download des Tagungsmodells als PDF-Datei 

Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)