Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

JUGEND IN AKTION - national

Foto: aej/M. Seehaus

In der aktuellen Förderperiode (2007-2013) stellt Brüssel insgesamt 886 Millionen Euro für Jugendgruppen, Jugendorganisationen, gemeinnützige Vereine und Einrichtungen der Jugendarbeit in 31 Ländern zur Verfügung. Das sind ca. 12 Millionen Euro für Deutschland pro Jahr.

Die EU möchte damit Solidarität, demokratisches Engagement und Europäischen Bürger(innen)sinn unter jungen Menschen stärken und ihnen zu mehr Mobilität und Zusammenarbeit in Europa verhelfen.

JUGEND IN AKTION fördert Jugendbegegnungen, Jugendinitiativen sowie den Europäischen Freiwilligendienst. In fünf Aktionslinien fördert es Projekte der partizipativen Demokratie und Projekte mit benachbarten Partnerländern. Auch Trainings- und Vernetzungsmaßnahmen sowie Begegnungen junger Menschen mit Verantwortlichen für Jugendpolitik erhalten Fördermittel.

Die Antragstellung erfolgt direkt bei der deutschen Nationalagentur JUGEND für Europa.

Die folgenden neuen Antragsfristen (Nachricht Jugend für Europa vom 27. Oktober 2011) für 2012 verstehen sich vorbehaltlich einer endgültigen Entscheidung durch das Programmkomitee, das Ende des Jahres in Brüssel tagen und alle Richtlinienänderungen beschließen wird, dessen Zustimmung aber als sicher vorausgesetzt werden kann. Die Reduzierung der Antragsfristen für JUGEND IN AKTION bringt auch veränderte Projektstarttermine mit sich.

Das sind voraussichtlich die Antragsfristen im EU-Programm JUGEND IN AKTION für 2012, gültig für alle Aktionen :

1.2. mit Projektbeginn 1.5.-31.10.
1.5. mit Projektbeginn 1.8.-31.1.
1.10. mit Projektbeginn 1.1.-30.6.

Interessensbekundungen im Europäischen Freiwilligendienst können weiterhin laufend und unabhängig von den Antragsfristen eingereicht werden.

Das Programm fördert mit den Ausnahmen – Aktion 1.2. "Jugendinitiativen und Aktion 5.1. "Begegnungen junger Menschen mit Verantwortlichen der Jugendpolitik" – ausschließlich Maßnahmen und Aktivitäten, die zusammen mit anderen europäischen Programm- oder Partnerländern durchgeführt werden.

Die Aktion 1.2. und die Aktion 5.1. müssen – auch wenn sie rein national umgesetzt werden – durch die thematische Ausrichtung an den Programmzielen eine europäische Dimension aufweisen.

 

Die aej führt einmal jährlich in Zusammenarbeit mit der Nationalagentur JUGEND für Europa ein Förderinfoseminar zu diesem Programm durch, vermittelt Kontakte zu anderen Antragsteller(inne)n aus der Evangelischen Jugend, hilft beim Finden europäischer Projektpartner(innen), der Entwicklung von Konzeptideen zu den Programmzielen und Fragen zum Antragswesen.

 

 

Downloads

Schriftgröße:
StartseiteThemenEuropaEU-Förderprogramme › JUGEND IN AKTION national (2007-2013)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)