Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Sozioökonomische Situation

Jugendlicher bettelt
Foto: Franzel / jugendfotos.de

Kinder und Jugendliche wachsen in Deutschland in einem der reichsten Länder dieser Welt auf. Zwar machen Geld und Wohlstand bekanntlich nicht unbedingt glücklich. Die Ergebnisse der neuesten Shell Jugendstudie  aus dem Jahr 2010 belegen aber, dass die große Mehrheit (immerhin knapp 75 %) der Jugendlichen in Deutschland zufrieden oder sehr zufrieden mit ihren Lebensumständen sind. Demgegenüber sind nur 6 % unzufrieden.

Die Lebenszufriedenheit Jugendlicher ist in hohem Maße durch ihre materielle Situation mitbestimmt. Aus gutem Grund: Materielle Ressourcen sind eine wesentliche Basis für gesellschaftliche Teilhabe.
Teilhabe meint nicht nur und primär die Teilnahme am Konsum oder an der endlosen Party des Lebensgenusses.

Vielfach ermöglichen erst ausreichende materielle und finanzielle Ressourcen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und an sozialen Netzwerken. Besonders gravierend ist es aber, wie sehr in unserer Gesellschaft die Bildungsmöglichkeiten und damit die Zukunfts- und Lebenschancen junger Menschen von der finanziellen Ausstattung der Herkunftsfamilien abhängig sind: Geld bildet zwar keineswegs – bisweilen drängt sich sogar der Eindruck auf, das Gegenteil sei der Fall -  aber es schafft die Rahmenbedingungen für Bildung. Prekäre Lebenslagen und Armut reduzieren die Bildungschancen erheblich – mit lebenslangen Folgen. Dies ist ein bildungspolitischer Skandal.

Genauso skandalös ist es, dass in diesem unserem reichen Land die Schere zwischen dem immer noch wachsenden Reichtum der Gesellschaft als ganzer und den Armutsrisiken bestimmter Bevölkerungsgruppen größer wird. Besonders junge Menschen sind in zunehmendem Maße von Armut betroffen – mit Auswirkungen für ihre gesamte Biografie. Sie sind arm dran in einem reichen Land.

Schriftgröße:
StartseiteThemenForschung, Kinder- und JugendsoziologieLebenslagen › Sozioökonomische Situation
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)