Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

aej-Kompetenzprofil

Foto: aej/M. Seehaus

In der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit gestalten Ehrenamtliche mit Unterstützung von hauptberuflichen Mitarbeiter(inne)n die vielfältigen Angebote. Das Arbeitsfeld Kinder- und Jugendarbeit unterlag in den letzten Jahren und unterliegt weiterhin gravierenden Veränderungen, die eine Auseinandersetzung mit  dem professionellen Handeln von Fachkräften in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit erfordern. In einem zweieinhalbjährigen Prozess hat die aej diese Herausforderung angenommen und 2010 ein „Kompetenzprofil für zukünftiges professionelles Handeln von Fachkräften in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit und zukünftige Anforderungen an die Aus- und Fortbildung“  formuliert. Hierin beschreibt sie einen nicht zu unterschreitenden Standard an fachlichen Kompetenzen und Persönlichkeitsmerkmalen in den Bereichen: Verkündigung und Seelsorge, Rezeption und Anwendung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, Persönlichkeit als Teil der Profession und Steuerung von Organisations- und Kommunikationsprozessen.

Gravierende Veränderungen im professionellen Handeln von Fachkräften werden vor allem deutlich an:

  • der sinkenden Bereitschaft von Studierenden und Absolvent(inn)en, die in der Kinder- und Jugendarbeit eine berufliche Perspektive sehen,
  • eklatanten Defiziten in den Ausbildungsgängen der Fachhochschulen und Universitäten zu Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit,
  • der von Anstellungträgern beklagten fehlenden Kompetenzen der Berufseinsteiger(innen),
  • der Lücke zwischen den Vermittlungsleistungen der Ausbildungsstätten und den Anforderungen in der Praxis der Kinder- und Jugendarbeit,
  • der Differenz zwischen der Selbstbeschreibung professioneller Jugendarbeiter(innen) und der Beschreibung der Nutzer(innen) über die zugewiesene Funktion.

Das Kompetenzprofil ist auf der Grundlage von umfangreichen Beratungen eines Expert(inn)enteams sowie einer Expertise von Prof. Dr. Benno Hafeneger  vom Institut  für Erziehungswissenschaft der Philipps-Universität Marburg und einer sich darauf beziehenden fachlichen Kommentierung von Prof. Dr. Ulrich Schwab von der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München entstanden.

Eine innerverbandliche  Vorstellung und Auseinandersetzung erfolgte auf dem aej-Fachtag zum Kompetenzprofil im Oktober 2010. Dort wurden erste Kommentierungen aus der Praxis formuliert.

Die nächsten geplanten Schritte sind vertiefende Debatten in den Fachgremien der aej, Gespräche mit zuständigen Referent(inn)en der Landeskirchen, den Fachhochschulen im evangelischen Sektor, Aus- und Fortbildungsstätten und Vertreter(inne)n von Anstellungsträgern sowie das Mitwirken in der AD-hoc-Kommission der EKD zu den Fragen der Berufsprofile in Diakonie und Gemeindepädagogik – mit dem Ziel, das Kompetenzprofil an allen entscheidenden Orten zu implementieren.

Schriftgröße:
StartseiteThemenMitarbeitBerufliche Fachkräfte › aej-Kompetenzprofil
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)