Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Deutscher Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR)

Mit dem Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) wird erstmals ein umfassendes, bildungsbereichsübergreifendes Profil der in Deutschland erworbenen Kompetenzen vorgelegt. Als nationale Umsetzung des Europäischen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen soll er die Besonderheiten des deutschen Bildungssystems berücksichtigen und zur angemessenen Bewertung und Vergleichbarkeit deutscher Qualifikationen in Europa beitragen. Zunächst werden alle formalen Qualifikationen des deutschen Bildungssystems in den Bereichen Schule, berufliche Bildung, Hochschulbildung und Weiterbildung einbezogen. In zukünftigen Schritten sollen auch Ergebnisse des informellen Lernens berücksichtigt werden.
Die Kinder- und Jugendarbeit ist Teil des nonformalen Bildungsbereiches. Es stellt sich die Frage, wie ihre Bildungsleistungen in den DQR aufgenommen werden können. Dies betrifft vor allem formale Qualifizierungen wie die juleica-Ausbildung. In anderen Ländern (Niedelande, Österreich) gibt es bereits erste Erfahrungen über Chancen und Grenzen.

Die deutschen Jugendverbände sind sich einig, dass eine Formalisierung der Kinder- und Jugendarbeit nicht sinnvoll ist (vgl. Nachweisgenerator). Gerade deshalb muss der Prozess aktiv mitgestaltet werden, um positive Anerkennungseffekte zu erreichen und kontraproduktive Verregelungen zu vermeiden.

Die Frage, wie der Deutsche Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen mit der Kinder- und Jugendarbeit verknüpft werden kann, wird in einer Arbeitsgruppe beraten. 

Material der Sitzung am 9.-10.6.2011 in Berlin

Eckpunktepapier zum DQR

Katrin Gutschow, Schriftenreihe der BIBB Heft 118
Anerkennung von nicht formal und informell erworbenen Kompetenzen

Dr. Elisabeth Brugger, Die Wiener Volkshochschulen
Anschlussmöglichkeiten nicht formalen und informellen Lernens an den EQR: Beispiel Österreich

Dr. Elisabeth Brugger
Antworten auf die Untersuchungsfragen

Bernhard Schmidt-Hertha - Stellungnahme
Anschlussmöglichkeiten nicht-formalen und informellen Lernens an den DQR in den Bereichen allgemeine, politische und kulturelle Bildung

Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung
Konzept einer Teilstrategie für die Integration von Lernergebnissen des nicht formalen Lernens in einem künftigen nationalen Qualifikationsrahmen

Schriftgröße:
StartseiteThemenMitarbeitDQR › Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)