Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Internationale Maßnahmen mit Fachkräften der Jugendarbeit

Internationale Fachkräfte der Jugendarbeit sind ein spezielles Programmformat für haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Jugendhilfe zur Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit. Sie dienen dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch, der Erarbeitung neuer Konzepte, der Pflege und Vertiefung der Partnerschaft sowie der jugendpolitischen Beziehungen.

Außerdem ist die Förderung der Aus- und Fortbildung von Jugendgruppenleiter*innen und Mitarbeiter*innen der internationalen Jugendarbeit möglich. In begründeten Ausnahmefällen können Hospitationen und Praktika in Einrichtungen mit einer Dauer von maximal 3 Monaten gefördert werden.

Der fachliche Bezug der Teilnehmer*innen zur internationalen Jugendarbeit muss in jedem Fall erkennbar sein.

Grundsätzlich gilt: Jugendbegegnungen stehen im Vordergrund, Fachkräftemaßnahmen sind die Ausnahme.

Bitte nehmen Sie vor Antragstellung mit uns Kontakt auf.

 

Wie wird gefördert?

In der Regel werden die Zuwendungen als Projektförderung zur Deckung von Ausgaben des Zuwendungsempfängers für einzelne abgegrenzte Aufgaben gegeben.
Die Zuwendungen werden grundsätzlich als Teilfinanzierungen in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen gegeben. Hierbei darf die Förderung nicht die Ausgaben übersteigen.
   

In welcher Höhe kann gefördert werden?

Projekte in Deutschland:
Für Fachkräftebegegnungen gilt der Höchstsatz 40,- € pro Tag und Teilnehmenden beider Gruppen. 

Fahrtkostenzuschüsse können bei Partnern aus folgenden Ländern gefördert werden:

  • Israel und Palästina 280,- €/TN
  • Entwicklungsländer (DAC-Liste) mit bis zu 0,08 € je Kilometer/TN/einfache Strecke

Sprachmittler*innen in Ausnahmefällen 305,- € pro Tag.

 

Projekte im Ausland
Projekte im Ausland erhalten eine Fahrtkostenförderung. Die Berechnung unterscheidet zwischen Maßnahmen im europäischen Ausland und dem außereuropäischen Ausland.

a) für Maßnahmen im europäischen Ausland 0,12 € je Kilometer/TN/einfache Strecke

Berechnungsgrundlage ist der Ort des dt. Partners oder Treffpunkt der dt. Gruppe und der erste Begegnungsort im Partnerland nach www.maps.google.de

b) für Maßnahmen im außereuropäischen Ausland 0,08 € je Kilometer/TN/einfache Strecke

Berechnungsgrundlage ist der Ort des dt. Partners oder Treffpunkt der dt. Gruppe und der erste Begegnungsort im Partnerland nach www.luftlinie.org

Ausnahmen:

Für Projekte mit Israel und Palästina gilt ein pauschaler Satz von 360 Euro.

Pauschle für Vor- und Nachbereitungskosten

50,- €/TN max. 500,- €

 

Altersgrenzen

In der Regel gibt es bei Fachkräftemaßnahmen keine Altersbeschränkung. Aufgrund der Besonderheit der Fachkräfteförderung ist es notwendig das die Teilnehmenden eine besondere Funktion in der internationalen Jugendarbeit aufweisen.


Gruppengrößen

Die Anzahl der Teilnehmenden soll 10 Personen auf jeder Seite nicht überschreiten.

Dauer der Begegnung

Keine Mindesttage, maximal 90 Tage. An- und Abreisetag zählen jeweils ein Tag.
   

Wichtig

Bei der Kalkulation der Maßnahmen bitten wir zu berücksichtigen, dass die höchtsmögliche Förderung in aller Regel nicht gewährt werden kann, da das Antragsvolumen die verfügbaren Mittel bei Weitem übersteigt. Für ein ggf. entstehendes Defizit kann die aej/ESG Geschäftsstelle nicht verantwortlich gemacht oder in Anspruch genommen werden.

 

Verwendungsnachweis

Spätestens sechs Wochen nach Durchführung Ihres Programmes.

Bitte halten Sie die Fristen ein!

Sollten Sie Ihre Maßnahme nicht durchführen können, bitten wir Sie um frühzeitige Information. Freiwerdene Fördermittel können dann auf andere Projekte verteilt werden. Wenn Sie einen möglichen Ausfall nicht spätestens bis zum geplanten Maßnahmenbeginn mitteilen, kann ein Stornoentgelt in Höhe von 100,- € erhoben werden.

Wenn Sie die sechswöchige Frist für den Verwendungsnachweis verstreichen lassen, erheben wir ein Entgelt von 100,- €. Nach weiteren sechs Wochen entfällt die Förderung.

 

Stand: 13.10.2017
Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)