Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Freiraum Netz – jung, kreativ, illegal?

Jugend- und Netzpolitisches Forum zu Urheberrecht und informationeller Selbstbestimmung

10. bis 11. März 2017,
in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt,
Lutherstadt Wittenberg

Veranstaltungstitel

Organisatorisches

LEITUNG
Ingo Dachwitz, Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej)
Stephan Groschwitz, Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej)
Ole Jantschek, Ev. Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et)
Tobias Thiel
, Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

ANMELDUNG
Kordula Wolters, Tagungsassistentin
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
Telefon: 03491 498811
E-Mail: wolters(at)ev-akademie-wittenberg.de
Web: http://junge-akademie-wittenberg.de/freiraum-netz 

KOSTEN
Die Kosten für die Teilnahme betragen 30 € für beide Tage inkl. Übernachtung im DZ und Verpflegung.

TAGUNGSORT
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
Schloßplatz 1 d | 06886 Lutherstadt Wittenberg
Web: www.ev-akademie-wittenberg.de
Anfahrt: http://ev-akademie-wittenberg.de/anfahrt

ÜBERNACHTUNG
Luther-Hotel Wittenberg
Neustraße 7 | 06886 Lutherstadt Wittenberg
Telefon: 03491 4580
Web: http://www.luther-hotel-wittenberg.de
Anfahrt: http://www.luther-hotel-wittenberg.de/de/hotel/anreise/

WEB & SOCIAL MEDIA
Web: http://junge-akademie-wittenberg.de/freiraum-netz 
Facebook: http://tinyurl.com/freiraum-netz
Twitter: #FreiraumNetz

Zum Inhalt des Forums

Die digitale Gesellschaft ist ohne Kopieren, Speichern, Modifizieren und Teilen nicht denkbar. Wir alle können heute einfacher als je zuvor Inhalte herstellen und verbreiten. Auf sozialen Netzwerken verbreiten wir Links, Bilder und Teaser. Musik, Videos, Texte und Bilder begegnen uns als Remix und Mash-Ups in immer neuen Variationen. Kurze Clips oder Gifs finden innerhalb kürzester Zeit große Verbreitung und werden zu Memes, die jede*r kennt. Gerade Lebensalltag und Kultur junger Menschen werden so bereichert. Wie aber gehen wir damit um, dass der rechtliche Rahmen der Alltagspraxis vieler Jugendlicher oft entgegensteht? Was muss sich tun, damit kreative Nutzer*innen keine Abmahnungen befürchten müssen und Urheber*innen weiterhin (auch finanziell) wertgeschätzt werden können? Und wie gehen wir damit um, dass wir gleichzeitig zu ungefragten Produzent*innen personenbezogener Daten für die Big-Data-Wirtschaft werden, die unsere Lebenschancen beeinflussen aber unserer Kontrolle entzogen sind?

Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit, kreative Produzent*innen und Entscheidungsträger*innen, jugend- und netzpolitische Interessierte und Aktive sind eingeladen, ihre Erfahrungen einzubringen, zu diskutieren, in Workshops neue Konzepte zu entwickeln und diese gemeinsam auszuformulieren.

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et) aej BMFSFJ

Schriftgröße:
InfoportalThemenKinder- und JugendpolitikNetzpolitik › Forum Urheberrecht 2017
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)