Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

aej/ESG-Forum Wissenschaft und Praxis

Foto: Evangelische Landjugend in Bayern
Foto: Evangelische Landjugend in Bayern

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) und der Verband der Evangelischen Studierendengemeinden in Deutschland (ESG) veranstalten in regelmäßigen Abständen ein gemeinsames "Forum Wissenschaft und Praxis", um den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.

Die Foren werden in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen wissenschaftlichen Instituten und Forschungseinrichtungen gestaltet. Nach einer wissenschaftlichen Einführung in die Thematik durch die jeweiligen Fachleute werden die Ergebnisse reflektiert und praxisbezogen diskutiert.

6. aej/ESG-Forum Wissenschaft und Praxis
am 26./27. Oktober 2017, in Stuttgart

+ + +  S A V E  T H E  D A T E  + + +

Glaube in Lebensläufen

„Von t3 bis zu GENERATION WHAT?“

Neue Ergebnisse aus Jugendstudien zum Thema Glaube in Lebenskontexten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Glaube und Religion ereignen sich niemals kontextlos, sondern geschehen in biografischen und gesellschaftlich-kulturellen Zusammenhängen und Bedingungsgefügen. Das 6. aej/ESG-Forum Wissenschaft und Praxis hat als Ziel, die Ergebnisse aktueller Jugendstudien zur Kenntnis zu nehmen und Erkenntnisse zu gewinnen für Glaube, Religion und Kirchenbindung in verschiedenen Lebensphasen und kulturellen Gefügen:

Prof. Dr. Friedrich Schweitzer, Universität Tübingen,  gibt in seinem Grundlagenreferat einen Überblick über die Forschungslage zu „Glaube im (jugendlichen) Lebenslauf“.

Dr. Wolfgang Ilg führt in die Ergebnisse der neuen Studie „Jugendliche nach der Konfirmation. Glaube, Kirche und eigenes Engagement – eine Längsschnittstudie“ (t3-Studie) ein.

Die Ergebnisse einer Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD zur religiösen und kirchlichen Ansprechbarkeit von Studierenden, „Kirche auf dem Campus“ stellt  Corinna Hirschberg, Bundesstudierendenpfarrerin, vor.

Rechtzeitig zum „Forum“ werden die Ergebnisse einer Studie zu Hochreligiösen Jugendlichen vorliegen, die Prof. Dr. Tobias Faix, CVJM Hochschule Kassel präsentiert. 

Eine europäische Perspektive hat die neue Panorama-Studie GENERATION WHAT? (Vorstellung durch Mitglied des Forschungsteams). Wissenschaftler*innen des Deuschen Jugendinstitutes (DJI) bringen neue Forschungsergebnisse zu „Jugend und Religion“ ein.

Abschließend zieht Prof. Dr. Gerald Kretzschmar, Eberhard Karls-Universität Tübingen,  Konsequenzen für Jugendarbeit und Kirche.

Save the date-Flyer herunterladen >> 


Eine detaillierte Ausschreibung erfolgt im Sommer 2017. Anmeldungen sind erst ab diesem Zeitpunkt möglich. Die Teilnehmendenzahl ist auf 60 Personen begrenzt.

Es handelt sich um eine Vorankündigung. Veränderungen der Rahmendaten und im Programmablauf sind nicht auszuschließen.

Organisatorisches

Termin:
26. und 27. Oktober 2017

Tagungsort:
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Kosten:
Teilnahmebeitrag: 40 € (inkl. Tagungsgebühr, Materialien, Mahlzeiten)

Übernachtung:
Übernachtungskosten tragen die Teilnehmenden (Infos zum Abrufkontingent in einem nahe gelegenen Hotel folgen mit Ausschreibung).

Reisekosten:
Die Reisekosten werden nach der aej-Reisekostenordnung erstattet.

Schriftgröße:
InfoportalThemenForschung, Kinder- und JugendsoziologieJugendforschung › Forum Wissenschaft und Praxis
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)