Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

10.07.2014 11:05 Alter: 5 yrs

Infotag zur EU-Förderung


Foto: Flickr/European Parliament

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) veranstaltet in Zusammenarbeit mit der nationalen Agentur „JUGEND für Europa“ einen Infotag zur EU-Förderung. Der Termin ist Donnerstag, 30. Oktober 2014, von 11.00 bis 16.30 Uhr im Hanns-Lilje-Haus, Hannover.

Das Seminar richtet sich an Hauptberufliche und Ehrenamtliche aus der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit, die keine oder wenig Erfahrung mit europäischer Förderung haben und an alle, die die Fördermöglichkeiten von „Erasmus+ JUGEND IN AKTION“ kennen lernen möchten.

Die Kosten für das Seminar betragen 50,00 €; die Reisekosten werden auf der Grundlage eines Fahrscheines der 2. Klasse der Deutschen Bahn AG erstattet.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung

Der Förderinfotag vermittelt Wissen über die Besonderheiten eines EU-Projektes. Es vermittelt Einblicke in die inhaltlichen und formalen Kriterien, die ein Antrag erfüllen muss. Und gibt Tipps für eine erfolgversprechende Antragstellung. Darüber hinaus dient dieser Tag als Plattform für den Erfahrungsaustausch untereinander und kann als Beratung für die (Weiter-)Entwicklung eigener Projekte genutzt werden. Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit der nationalen Agentur "JUGEND für Europa" durchgeführt, über die Antragstellung und Bewilligung in Deutschland laufen.

Hintergrund
Am 1. Januar 2014 hat die neue EU-Förderperiode (2014-2020) begonnen. Sie bringt größere Veränderungen und Neuerungen mit sich. Förderungen für die Jugendarbeit sind Teil des neuen Programms für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union "Erasmus+" geworden. Der Infotag wird die wesentlichen Fördermöglichkeiten aus diesem Programm für die Jugendarbeit vorstellen. Diese sind insbesondere im sogenannten Jugendkapitel des Programms "Erasmus+ JUGEND IN AKTION" enthalten und umfassen Jugendbegegnungen, den Europäischen Freiwilligendienst, Maßnahmen des Strukturierten Dialogs sowie transnationale Jugendinitiativen und Fachkräftetrainings. Ein neues Format sind die Strategischen Partnerschaften, die neu entwickelt und gedacht werden müssen.


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)