Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

01.03.2017 00:10 Alter: 205 days

Bibel AnDenken Andacht März 2017


Bibel AnDenken gibt vielfältige Anregungen zur Gestaltung von Gruppenstunden in der Jugendarbeit für das ganze Jahr 2017 mit Andachtsentwürfen, theologischen Hintergrundinformationen und Praxismaterialien wie Liedern, Gedichten, Geschichten zur Jahreslosung und den Monatssprüchen.

Ein Auszug für den laufenden Monat:
Monatsspruch März 2017: "Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren und sollst dich fürchten vor deinem Gott; ich bin der HERR“ 3. Mose 19,32 (L)

Andacht März 2017
- von Tilman Lautzas, Landesjugendpastor im Landesjugendpfarramt der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche -

Aufstehn bitte!
„Der Weg zum Bus war lang, der Ranzen mit den Büchern schwer, der Schultag ermüdend gewesen. Eine Horde von Schüler*innen stürmt den Bus. Jede*r versucht, einen Platz zu ergattern. Manche spielen Skat. Station für Station füllt sich der Bus, bald stehen viele Menschen. Früher oder später steigen Alte zu, mit Stock oder Einkaufstaschen. Dann hieß es früher: aufstehen und Platz machen. Das taten viele der Jüngeren von sich aus, und es wurde dankbar angenommen. Andernfalls wurde man dazu unmissverständlich aufgefordert. Vielleicht stand es sogar auf kleinen Klebeschildern – so wie heute die Ermahnung nicht schwarzzufahren. Manchmal habe ich mich gefragt, ob die Person, der ich Platz machte, auch solche Rückenschmerzen hatte wie ich. Danach hat sich allerdings nie jemand erkundigt.“

So erinnert sich ein Älterer. Wie sieht es heute aus: Viele hören im Bus Musik oder chatten. Kaum jemand achtet auf seine Umwelt. Beim Ein- und Aussteigen sind manche Menschen unaufmerksam.

„Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren und sollst dich fürchten vor deinem Gott; ich bin der HERR.“

Gilt dieses biblische Gebot noch? Die Gebote im 3. Buch Mose sind sehr unterschiedlich. Es gehören soziale Bestimmungen für die Armen und die Fremdlinge dazu, an denen man sich heute noch orientieren kann. Es gibt aber auch strenge Vorschriften gegen ausgelebte Homosexualität oder Regeln, die wir heute gar nicht mehr verstehen. Zum Beispiel soll man keine Kleidung tragen, die aus zweierlei Fäden gewebt ist. Im gleichen Kapitel, nämlich genau ein Vers davor, steht der bekannte Satz: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“ (3. Mose 19, 18). Den hat Jesus aufgegriffen und mit der Geschichte vom Barmherzigen Samariter verbunden.

Die Gebote haben heute für uns also eine sehr unterschiedliche Bedeutung. Wie ist der Monatsspruch da einzuordnen? Heute steht kein Kind mehr auf, wenn ein ehrwürdiger Alter den Raum betritt. Diese Form von Ehrerbietung erwartet wohl niemand mehr. Aber einiges können wir durch den Monatsspruch lernen:

Gott hat eine andere Sichtweise auf die Menschen. Alte und Junge haben unterschiedliche Lebenserfahrung. Sie können voneinander lernen. Abfälligkeit gegenüber anderen, insbesondere alten Menschen, sollte nicht sein.

Jeder Mensch kommt in die Situation, Hilfe zu brauchen. Das gilt für Alte genauso wie für Flüchtlinge, Kinder oder Menschen, die aufgrund einer Behinderung auf andere angewiesen sind. Dafür ist es notwendig, die Umwelt wahrzunehmen und nicht nur auf das Smartphone zu gucken. Auch wir können in schwierige Situationen kommen: Wie möchten wir dann wahrgenommen und behandelt werden?

Dafür brauchen wir Regeln der Rücksicht, der Nächstenliebe und der Selbstliebe, und die reichen weit hinaus über das Platzmachen in Bus und Bahn: Wie würdigt unsere Gesellschaft die Alten? Respektieren wir ihre Lebenserfahrung? Wie wertschätzend gestalten wir Rahmenbedingungen für Kranke und Pflegebedürftige?

Das uralte Buch der Gesetze hilft uns, aufzustehen für die Rechte der Schwächeren und Hilfsbedürftigen – egal welchen Alters.
Amen.

Bestellungen des Bandes "Bibel AnDenken 2017" sind möglich bei der
aej-Geschäftsstelle
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
E-Mail: bestellung(at)aej-online.de
Preis pro Exemplar: € 10

Alle Preisangaben sind inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten ab 2,95 Euro innerhalb Deutschlands. Die Versandkosten richten sich nach Versandart, Größe und dem Logistikdienstleister.


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)