Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

21.03.2017 10:56 Alter: 65 days

Seminar zur EU-Förderung 2017


Europafahne mit ein-Euro-Münze. Foto: I-vista/pixelio.de

Foto: I-vista/pixelio.de

Im Mittelpunkt des zweitägigen Seminars stehen die Konzeption und Antragstellung von transnationalen EU-Projekten. Zunächst werden ausgewählte Förderprogramme speziell für die europäische Jugend- und Begegnungsarbeit vorgestellt. Der Fokus liegt auf dem EU-Förderprogramm Erasmus+ JUGEND IN AKTION und hier auf den Besonderheiten der Antragstellung einer Strategischen Partnerschaft (Key Action 2).

Aber auch andere für die Jugendarbeit interessante Programme werden ins Visier genommen: u.a. der Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) und der Europäische Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP). Anschließend beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den Spezifika der EU-Projektentwicklung, lernen praxisnah verschiedene Methoden kennen (beispielsweise Problembaum, Stakeholderanalyse, Logframe) und wenden sie exemplarisch an. Im Anschluss werden wesentliche Aspekte der EU-Antragstellung thematisiert. Beginnend mit der Teilnahme an EU-Ausschreibungsverfahren bis hin zur direkten Arbeit mit dem EU-Antragsdokument in Erasmus+ JUGEND IN AKTION. Ein Exkurs führt uns zu den Herausforderungen, ein europäisches Konsortium zusammenzustellen und ein EU-Projekt zu managen. Tipps aus der Praxis und ein Erfahungsaustausch der Teilnehmenden bieten Anregungen, wie wir das europäische Projektleben gut meistern.

Flyer mit Anmeldeformular und Informationen zum Programm herunteralden >>

Kontakt
aej-Geschäftsstelle
Doris Klingenhagen
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
Telefon: 0511 1215-
Fax: 0511 1215-299
E-Mail: dk(at)aej-online.de

 

 


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)