Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

29.01.2019 11:27 Alter: 25 days

Geschickt zur Reflexion angeregt


Foto: Manfred Walter

Mit einer DenkWerkstattBild und einem überdimensionalen Körnerautomaten thematisiert die Evangelische Jugend in ländlichen Räumen (ejl) auf der Grünen Woche die Perspektiven ländlicher Entwicklung. Politiker*innen und Fachbesucher*innen loben das Konzept, das auch bei Stadt- und Landmenschen gut ankommt.

Als Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen die Glasflasche mit den Körnern hochhält, wirkt sie leicht betrübt. Die Menge der Körner ist deutlich über dem Messstrich, der einen ökologischen Fußabdruck anzeigt. Zwölf Fragen zu ihrem Lebensstil muss die Politikerin beantworten, zwölfmal den Körnerautomaten bedienen, zwölfmal rieseln Getreidekörner in die Glasflasche, je mehr desto weniger nachhaltig die Antwort ausfällt. „Es ist toll, wie ihr auf einfache Weise die Problematik veranschaulicht und zur Reflexion anregt“, findet CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak zwei Stunden später. Auch seine Körnermenge liegt oberhalb des Eichstrichs.

„Auf dem Lande gibt es eine besondere Nähe zu Fragen der Nachhaltigkeit“, findet Simon Marx, aus dem nordrheinwestfälischen Löhne. Dass sich Lebensbedingungen auf dem Land verändern, treffe besonders die jungen Leute. Um darüber zu informieren, und Lösungswege zu suchen, engagiert sich der 27-jährige am Stand der ejl. Über 20 Jugendliche, aber auch Fachkräfte der ländlichen Jugendarbeit diskutieren in der Messehalle unter dem Schwerpunkt „Wir bewegen das Land“ des Bundeslandwirtschaftsministeriums mit Besucher*innen und Politiker*innen.

Wie vielfältig das Engagement der ejl in der Praxis ist, wird in der DenkWerkstattBild deutlich. Hunderte unterschiedliche Fotos laden ein, das eigene Bild vom ländlichen Raum zu reflektieren. „Wir wollen Menschen anregen, das Leben in ländlichen Räumen lebenswert zu halten“, erklärt Dr. Karsten Schulz, Referent für Evangelische Jugend in ländlichen Räumen der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej). Er hat das Konzept der Denkwerkstätten entwickelt. Gerade weil der ländliche Raum voller Veränderungen sei, brauche es Jugendarbeit, die auf dem Hintergrund des Evangeliums junge Menschen dazu befähige, die eigene Rolle in der Welt zu finden.

Kontakt
aej-Geschäftsstelle
Dr. Karsten Schulz
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
Telefon: 0511 1215 - 134
Telefax: 0511 1215 - 299
E-Mail: ks(at)aej-online.de


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)