Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

06.04.2020 10:12 Alter: 54 days

aej-Pressemitteilung 2/2020 Kinder- und Jugendarbeit gefordert – ein Sommer für junge Menschen


Es wird eng in diesen Zeiten, in denen es einschneidende Kontaktbeschränkungen nicht zulassen, dass sich junge Menschen mit ihren Freund*innen treffen und sie kaum mehr aus dem Haus kommen. Es wird eng - nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch im Kopf und im häuslichen Miteinander.

Kinder- und Jugendarbeit kann gerade dann die Rettung sein – schon jetzt in Zeiten der Kontaktbeschränkungen. Neue digitale Kommunikations- und Angebotsformate entstehen, Kontakthalten ist möglich und gemeinsame Treffen in virtuellen Räumen gehören zur Lebenswirklichkeit dazu. Wenn schrittweise die Einschränkungen aufgehoben werden und das Leben draußen in kleineren Gruppen möglich sein könnte, dann ist die evangelische Kinder- und Jugendarbeit gefragt, mit jungen Menschen das Leben und den Glauben zu teilen, neue Normalität nach den gravierenden Einschränkungen zu entwickeln und aktiv gemeinsam Zeit zu verbringen! „Spielplatzaktionen, Treffmöglichkeiten im näheren Umfeld und Ferienreisen werden zu einer Normalisierung des Alltags von jungen Menschen beitragen. Auch wenn es keine Fernreisen sind, sondern Ausflüge in die nahe Umgebung, in das nächste Selbstversorgerhaus. Danach sehnen sich Kinder und Jugendliche in diesen Zeiten“, ist sich Mike Corsa, Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej), sicher.

Die aej ermutigt alle Aktiven in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit vor Ort: Bereitet die Zeit nach der Krise vor. Trefft euch, sobald es möglich ist, mit euren Gruppen und geht raus zu den Kindern- und Jugendlichen. Prüft kritisch, ob geplante Maßnahmen im Sommer wirklich storniert werden müssen. Der CVJM und der Jugendverband EC haben ihre Mitarbeiter*innen schon aktiviert. Kinder und Jugendliche brauchen diese Angebote! Denn Kinder- und Jugendarbeit ist für junge Menschen systemrelevant!

Martin Weber, aej
6. April 2020
Zeichen: 1.927

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugend in Deutschland. Als Dachorganisation vertritt die aej die Interessen der Evangelischen Jugend auf Bundesebene gegenüber Bundesministerien, gesamtkirchlichen Zusammenschlüssen, Fachorganisationen und internationalen Partnern. Ihre derzeit 32 Mitglieder sind bundeszentrale evangelische Jugendverbände und Jugendwerke, Jugendwerke evangelischer Freikirchen und die Kinder- und Jugendarbeit der Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Acht evangelische oder ökumenische Verbände, Einrichtungen und Fachorganisationen sind als außerordentliche Mitglieder angeschlossen. Die aej vertritt die Interessen von ca. 1,35 Millionen jungen Menschen.

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Martin Weber
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
Telefon: 0511 1215-132, Fax: 0511 1215-299
E-Mail: martin.weber(at)evangelische-jugend.de  
Internet: www.evangelisches-infoportal.de|www.jupp-der-preis.de 
Facebook: www.facebook.de/aejev


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)