Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

27.07.2020 08:21 Alter: 132 days

Bibel AnDenken Andacht August 2020


Bibel AnDenken gibt vielfältige Anregungen zur Gestaltung von Gruppenstunden in der Jugendarbeit für das ganze Jahr 2020 mit Andachtsentwürfen, theologischen Hintergrundinformationen und Praxismaterialien wie Liedern, Gedichten, Geschichten zur Jahreslosung und den Monatssprüchen. Ein Auszug für den laufenden Monat:

Monatsspruch August 2020: „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.“ Psalm 139,14 (L)

Andacht August 2020
- von Matthias Kopischke, Landespfarrer für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien in der Evangelischen Landeskirche Anhaltes -

Wunderbar – die anderen und ich
Die Frage nach dem Selbst- und Fremdbild und damit die grundlegende Frage nach dem „Wer bin ich?“ spielt im Jugendalter eine große Rolle. Jugendliche suchen Orientierung, Halt und Geborgenheit in den unterschiedlichsten Zusammenhängen. Eine besondere Rolle spielt dabei die eigene Wirkung nach außen. Zu erleben ist, dass durch die öffentliche Selbstdarstellung in den sozialen Medien die Außenwirkung zunehmend an Bedeutung gewinnt. Wie werde ich von anderen gesehen? Was will ich für ein Bild für die anderen abgeben. Oftmals verschwimmen an diesen Stellen Realität und Virtualität stark. Als unzulänglich empfundenes Aussehen, Handeln und Wirken wird versucht, zu überdecken, zu verschweigen, zu umgehen. Dabei spielt es keine Rolle, dass dies oftmals eine sehr subjektiv gefärbte Ansicht ist, die andere ganz anders wahrnehmen.

Was heißt also „Ich bin wunderbar gemacht“ in der Lebenswelt der Jugendlichen? Zunächst, das ist die These, macht jeder Mensch im Laufe seines Lebens, und besonders im Jugendalter, Phasen durch, in denen er oder sie nur teilweise oder gar nicht mit sich selbst zufrieden ist. Dabei ist es egal, ob es um Aussehen, Fähigkeiten, Charakter oder das eigene Auftreten ganz allgemein geht. Diejenigen, die auf die Frage „Findest du dich selbst wunderbar, so wie du bist?“ mit einem klaren „Ja!“ antworten würden, dürften also wohl eher dünn gesät sein.

Um diese meist überkritische Selbstsicht zu relativieren, ihr etwas entgegenzusetzen, kann es hilfreich sein, den Blick von sich selbst weg auf den anderen, auf mein Gegenüber zu lenken. Was schätze ich an dir? Was mag ich an dir? Warum bist du mir wichtig?

Indem die guten, besonderen, „wunderbaren“ Eigenschaften bewusstgemacht werden, wird auch deutlich, worauf es anderen möglicherweise bei mir ankommt. Oder ganz allgemein: Was ist wirklich wichtig im Leben, in Beziehungen zwischen uns Menschen? Und wenn ich an anderen Wunderbares finde, ist die Chance, dass auch sie an mir Wunderbares finden, sehr groß.

Der Blick wird weggeleitet von der permanenten Sorge, dass ich selbst gut „rüberkomme“, hin zu der Erkenntnis, dass ich so, wie ich bin, schon wunderbare Eigenschaften habe, die mir keiner nehmen kann. Ich werde dafür sensibilisiert, wie ich von anderen wahrgenommen werde. Und dies ist häufig deutlich positiver.

Neben dem Glauben, der im Leben Halt geben kann, sind es vielfach die Menschen im näheren Umfeld (Freunde, Familie), die für Jugendliche eine große Rolle in ihrem Leben spielen. Denen gegenüber gilt es, die Perspektive zu wechseln und nicht mehr davon getrieben zu sein, dass ich ihnen gegenüber gut „rüberkomme“, sondern zu begreifen, dass sie für mich schon so, wie ich bin, viele wunderbare Beschreibungen finden.

Bestellungen des Bandes "Bibel AnDenken 2020" sind möglich bei der
aej-Geschäftsstelle
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
E-Mail: bestellungen(at)aej-online.de
Preis pro Exemplar: € 7,90

Alle Preisangaben sind inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten ab 2,95 Euro innerhalb Deutschlands. Die Versandkosten richten sich nach Versandart und Größe.


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)