Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

04.01.2021 08:55 Alter: 53 days

Bibel AnDenken Andacht Januar 2021


Bibel AnDenken gibt vielfältige Anregungen zur Gestaltung von Gruppenstunden in der Jugendarbeit für das ganze Jahr 2021 mit Andachtsentwürfen, theologischen Hintergrundinformationen und Praxismaterialien wie Liedern, Gedichten, Geschichten zur Jahreslosung und den Monatssprüchen. Ein Auszug für den laufenden Monat:

Monatsspruch Januar 2021: Viele sagen: »Wer wird uns Gutes sehen lassen?« HERR, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes! Ps 4,7

Andacht Januar 2021
- von Anna-Maria Plischke, Bildungsreferentin im Referat für Kinder- und Jugendarbeit in der evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck und seit 2021 Studierenden Pfarrerin in Kassel -

Das Albtraummonster hat keine Chance!
Kreatives Beten

Andacht und Umsetzung/Wie mit dem Text in der Jugendarbeit gearbeitet werden kann.

Andacht zu Psalm 4
Das Albtraummonster vertreiben!

»Herr lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes« (Ps 4,7)

Es ist Nacht. Meine Tochter wacht weinend auf. Sie hatte einen Albtraum. Ich mache das Licht an und nehme sie in die Arme, tröste sie. Langsam beruhigt sie sich.

Erinnerst du dich auch an so eine Nacht? Was hat dir geholfen? Nach einem Albtraum wieder einzuschlafen? Meine Tochter fand es auf jeden Fall gut, das Licht für den Rest der Nacht anzulassen.

Denn das beste Mittel gegen Dunkelheit und Albtraummonster ist Licht. Mit Gott leben heißt im Licht leben. Die Dunkelheit müssen wir nicht fürchten. Denn wenn Gott das Licht seines Antlitzes über uns leuchten lässt, wie sein Segen verspricht, dann haben die Albtraummonster gar nicht erst die Chance, aus ihren Löchern zu kriechen, selbst wenn wir uns im schlimmsten Albtraum unseres Lebens befinden.
Alles um mich ist unsicher geworden, weil ich meine Arbeit verloren habe.

Der Job ist kaum auszuhalten und mancher Kollege auch nicht. Ich streite mich ständig mit meinem Freund. Mich erreicht die traurige Nachricht, dass meine Oma gestorben ist. In diesen Situationen breitet sich die Dunkelheit in meinem Leben aus. Alles wird finster. Aber mit Gott leben heißt im Licht leben, und Dunkelheit ist nicht finster bei Gott.

Schon eine kleine Kerze hat die Macht, Dunkelheit zu vertreiben. Das Licht des Antlitzes Gottes ist so viel größer als eine kleine Kerze. Rufen wir nach dem Licht Gottes: »Herr, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes.«

Machen wir uns bewusst, dass wir die dunklen Situationen aushalten und dem Albtraum entgegentreten können. Mit Gott bleibt die Dunkelheit nicht dunkel. Die Bibel ist voll von Menschen, die diese Erfahrung gemacht haben. Gott war ihnen in ihren finstersten Lebenssituationen ein Licht und half das Dunkle auszuhalten und zu überwinden. Ich denke an Josef aus der Bibel. Josef wird aufs Bitterste von seiner eigenen Familie verraten. Seine Brüder werfen ihn mitten in der Wüste in einen Brunnen. Dort hat er gar nichts, kein Wasser, kein Brot, zerrissene Kleider, und der Tod steht ihm bevor. In diesem tiefen dunklen Erdloch ist es wahrlich finster um Josef. Aber Gott ist da und er lässt sein Angesicht leuchten über Josef. Er holt ihn nicht nur aus diesem Loch heraus, sondern setzt ihn auf einen Thron. Er sorgt dafür, dass Finsternis nicht finster ist, sondern dass mitten im Nichts eine Zukunftsperspektive aufleuchtet. Wie von Josef gibt es noch viele Geschichten von Menschen, die diese Erfahrung gemacht haben. Gott ist Licht. Und mit ihm können Ängste und dunkle Albtraummonster besiegt werden.

Letztlich hat sich Gott selbst dem schlimmsten Albtraum aller Menschen gestellt – der Verlorenheit und dem Tod. Damit wir in den finsteren und dunklen Stunden nicht alleine sein müssen, damit es einen Weg dort heraus gibt – einen Weg, der zum Licht führt, einen Weg zu Gott. Gott ist Licht.

Sein Licht schenkt er uns und lässt es leuchten für uns, damit wir auf eine bessere Zukunft können, damit wir in einem scheinbar aussichtslosen Kampf bestehen können, damit wir leben können! Gott ist Licht.

»Herr, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes.«

Es wird immer Situation geben, wo uns die Finsternis überfällt. Doch mitten in der Finsternis ist Gott da. Er begleitet, er tröstet. Manchmal heilt er und zeigt einen Ausweg. Mit Gott leben heißt im Licht leben. Und das heißt, wir können der Finsternis entgegentreten.

»Herr, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes.«

Bestellungen sind über den Kulturverlag Kadmos per E-Mail: bibelandenken(at)kulturverlag-kadmos.de möglich.

Der Preis pro Exemplar beträgt € 10,00 inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)