Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

12.06.2015 10:16 Alter: 6 yrs

aej-Pressemitteilung 7/2015 - Uns geht die Luft nicht aus


Kinder arbeiten in einer Ziegelei in Paraguay. Quelle: Wikipedia

Politische Mitmachaktion gegen ausbeuterische Kinderarbeit

Hannover, Düsseldorf, 12. Juni. „Uns geht die Luft nicht aus!“ – ist der Slogan einer politischen Mitmachaktion für Jugendliche, die Politikerinnen und Politiker dazu auffordert, sich gegen ausbeuterische Kinderarbeit einzusetzen.

„Weltweit müssen noch immer 168 Mio. Kinder unter teils ausbeuterischen Bedingungen arbeiten. Ohne Chance auf Bildung und einen anständigen Job“, erklärt Mike Corsa, Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) am heutigen Welttag gegen Kinderarbeit. Das bescheinigt der soeben erschienene Kinderarbeitsreport für 2015 der Internationalen Arbeitsorganisation ILO. Die ILO hatte sich zum Ziel gesetzt, Kinderarbeit bis 2016 abzuschaffen.

Aus diesem Anlass starten die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), MISEREOR, Brot für die Welt und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ eine politische Mitmachaktion für Jugendliche, um sich gegen ausbeuterische Kinderarbeit stark zu machen. Die Jugendlichen können dabei sein, indem sie sich bis zum Juni 2016 mit einem Aktionsballon fotografieren und die Bilder auf Facebook, Instagram oder Twitter unter #jugendhandeltfair teilen oder an fairtrade@bdkj.de mailen. Aus den eingereichten Bildern wird eine Collage erstellt, die an die Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles übergeben werden soll. Ihr Ministerium wird Deutschland 2017 beim nächsten weltweiten Treffen der ILO in Argentinien vertreten.

Weitere Infos: www.jugendhandeltfair.de/unsgehtdieluftnichtaus.

Hier die Aktionspostkarte als PDF herunterladen.

Bestelladresse der Aktionsluftballons: Projektreferat ökumenische Bildungsarbeit zum Fairen Handel: fairtrade(at)bdkj.de oder Telefon: 0202 26683-14

Martin Weber, aej
12. Juni 2015
Zeichen: 1.797

Kontakt
aej-Geschäftsstelle
Michael Freitag
Referent für Theologie, Bildung und Jugendsoziologie
Telefon: 0511 1215-145
E-Mail: mf(at)aej-online.de

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugend in Deutschland. Als Dachorganisation vertritt die aej die Interessen der Evangelischen Jugend auf Bundesebene gegenüber Bundesministerien, gesamtkirchlichen Zusammenschlüssen, Fachorganisationen und internationalen Partnern. Ihre derzeit 33 Mitglieder sind bundeszentrale evangelische Jugendverbände und Jugendwerke, Jugendwerke evangelischer Freikirchen und die Kinder- und Jugendarbeit der Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Acht evangelische oder ökumenische Verbände, Einrichtungen und Fachorganisationen sind als außerordentliche Mitglieder angeschlossen. Die aej vertritt die Interessen von ca. 1,35 Millionen jungen Menschen.

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Martin Weber
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
Telefon: 0511 1215-132, Fax: 0511 1215-299
E-Mail: martin.weber(at)evangelische-jugend.de
Internet: www.evangelisches-infoportal.de | www.jupp-der-preis.de
Facebook: www.facebook.de/aejev


Schriftgröße:
InfoportalaejDie GeschäftsstellePressePressemitteilungen › Pressemitteilungen (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)