Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Radtour auf dem Grünen Band

Anlässlich des 30. Jahrestages der innerdeutschen Grenze wird es eine Radwanderung entlang des „Grünen Bandes“ geben. Dabei wollen wir den ländlichen Raum im Rahmen einer Dauerexkursion in vielfältiger Art auf beiden Seiten der Elbe erfahren. Auf dem Weg von Lüneburg aus zur Elbe, an der Elbe entlang, dann durchs Wendland, die Altmark und den Drömling bis nach Wolfenbüttel werden wir in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt in unterschiedlichster Weise den ländlichen Raum erleben. 

Die Themen reichen dabei von Jugend, Deutsch-Deutscher Geschichte, ländliche Räume, Agrar, Vielfalt, Energieerzeugung bis hin zu Gefahrentechnologien. An den einzelnen Etappen werden zahlreiche best practice-Beispiele mit ihren Chancen und Herausforderungen erlebbar. Dazu treffen wir verschiedene Bäuer*innen, Anti-Atom-Bewegte und aktive Jugendliche der ländlichen Räume.

Eingeladen zur Radtour sind Multiplikator*innen der Jugendarbeit im Alter von 18 bis 40 Jahren, die gut zu Rad sind. Die Strecken sind täglich durchschnittlich 50 km lang, somit haben wir immer genügend Zeit für das Erkunden der Zwischenstationen.

Übernachtet wird teils in einfachen Unterkünften, einmal auch in einem Heuhotel. Start ist am Sa., den 13. Juli, mittags am Bahnhof in Lüneburg, die Fahrt endet am Sa., den 20. Juli, nachmittags am Bahnhof Wolfenbüttel. Der Teilnehmer*innen-Beitrag beträgt 80 Euro. Eine Tageskarte (falls Du nicht die ganze Strecke mitfahren möchtest, wird 15 Euro / 24 Stunden kosten).

Weitere Infos und Anmeldung unter 

www.aktion-agrar.de/anmeldung-aktionsradtour-saatgut/

Programmflyer zum Download

 
Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)
gayshow.uk adult-porno.org manyvideo.org