Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

EUROPA! Jetzt #wählerisch sein

Die Evangelische Jugend in Deutschland setzt sich für ein modernes, demokratisches und offenes Europa ein und ruft alle jungen Menschen dazu auf, sich am 26. Mai 2019 an der Europawahl zu beteiligen. Hier könnt ihr mehr über die Themen und Fordrungen erfahren, die uns wichtig sind.

<< zur Themenübersicht

Wahlalter auf 14 Jahre senken

Ein wesentlicher Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft ist die Möglichkeit, sich nach eigenen Fähigkeiten, Bedürfnissen und Interessen beteiligen zu können. Politik und damit verbundene demokratische Entscheidungen sind ein schwieriges Geschäft und viele Erwachsene trauen Heranwachsenden nicht zu, die Tragweite von Entscheidungen einschätzen und entsprechende Verantwortung übernehmen zu können. Gleichzeitig sind junge Menschen bereits mit 14 Jahren bedingt strafmündig, das heißt sie können für ihr Handeln zur Verantwortung gezogen werden. Wer durch Recht und Gesetz belangt werden kann, sollte aber durchaus mitbestimmen können, wie dieses Recht aussehen kann und soll.

Aus entwicklungspsychologischer Sicht sind 14-jährige in der Lage, soziale und moralische Urteile zu fällen. Ihnen werden deshalb bereits wichtige persönliche Entscheidungen zugetraut, wie zum Beispiel in der Berufswahl oder bei der Adoption. Außerdem erreichen Jugendliche im Alter von 14 Jahre die sogenannte Religionsmündigkeit. Das bedeutet, sie können nun vollständig und eigenständig über ihre eigene Religion entscheiden. Wieso sollten sie diese Selbstbestimmung nicht auch bei politischen Entscheidungen ausleben können?

Wir fordern deswegen die Absenkung des Wahlalters auf 14 Jahre.

https://www.dbjr.de/artikel/europa-braucht-uns-wir-brauchen-europa/ 

AM 26. MAI WÄHLERISCH SEIN!

Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)
gayshow.uk adult-porno.org manyvideo.org