Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

EUROPA! Jetzt #wählerisch sein

Die Evangelische Jugend in Deutschland setzt sich für ein modernes, demokratisches und offenes Europa ein und ruft alle jungen Menschen dazu auf, sich am 26. Mai 2019 an der Europawahl zu beteiligen. Hier könnt ihr mehr über die Themen und Fordrungen erfahren, die uns wichtig sind.

<< zur Themenübersicht

Austausch und freiwilliges Engagement fördern

Die aej setzt sich für das freiwillige Engagement junger Menschen in Kinder- und Jugendverbänden oder Freiwilligendiensten ein und unterstützt diese Engagmentfelder selbst nach Kräften.

Allerdings braucht freiwilliges Engagement verlässliche und gute Rahmenbedingungen. Dazu gehört zunächst eine verlässliche und ausreichende Finanzierung für Jugendverbände und Freiwilligenarbeit. Aber das ist nicht alles, denn das Engagement junger Menschen benötigt auch Freiräume, Freizeit und Wahlfreiheit, damit junge Menschen sich selbstbestimmt und eigenverantwortlich verwirklichen und entwickeln können.

Bildung ist mehr als der Erwerb von Wissen und Kompetenzen in Schulen, Hochschulen und betrieblicher Ausbildung. In sogenannten non-formalen und informellen Bildungsorten, wie etwa der Kinder- und Jugendarbeit, können junge Menschen sich selbst und alle Facetten ihrer eigenen Persönlichkeit ausprobieren, entdecken und entfalten. Demokratie und Partizipation werden ganz selbstverständlich erlebt und dabei eingeübt. Es geht nicht darum möglichst passende Qualifikationen für den Arbeitsmarkt zu erwerben, sondern sich selbst zu entwickeln.

Die Europäische Union fördert das Engagement junger Menschen auf verschiedene Weise. Etwa im Rahmen des Programms Erasmus+ oder des Europäischen Solidaritätskorps. Die EU stellt aber auch finanzielle Ressourcen für das Europäische Jugendforum (den Dachverband aller europäischen Jugendverbände) bereit, damit die Stimme junger Menschen in der EU gut hörbar ist. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und wünschen uns zugleich, dass die EU den Anliegen der jungen Generation eine Stimme verleiht. Hierzu wurde mit der Europäischen Jugendstrategie grundsätzlich ein gutes Instrument geschaffen. In der Umsetzung wünschen wir uns jedoch, dass junge Menschen und ihre Forderungen (wie sie beispielsweise in den Europäischen Jugendzielen formuliert sind) auch wirklich ernsthaft angehört und für voll genommen werden.

Vom zukünftigen Europäischen Parlament fordern wir deshalb, junge Menschen in Europa anzuhören und ernst zu nehmen, für ein jugendgerechteres Europa!

AM 26. MAI WÄHLERISCH SEIN!

Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)
Free download porn in high qualityCasting X - CastingX