Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

News

01.03.2019 15:50 Alter: 79 days

Bibel AnDenken Andacht März 2019


© Ria Rubow

Bibel AnDenken gibt vielfältige Anregungen zur Gestaltung von Gruppenstunden in der Jugendarbeit für das ganze Jahr 2019 mit Andachtsentwürfen, theologischen Hintergrundinformationen und Praxismaterialien wie Liedern, Gedichten, Geschichten zur Jahreslosung und den Monatssprüchen.

Ein Auszug für den laufenden Monat:
Monatsspruch März 2019: Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein. 1. Samuel 7,3 (E)

Andacht März 2019
- von Cornelius Kuttler, Leiter des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg -

Wer vor Gott kniet, kann vor Menschen aufrecht stehen
Einstieg: Ein Bodenbild führt ins Thema ein: Ein Herz (evtl. als Kissen oder als Bild) liegt in der Mitte. Um dieses Herz liegen verschiedene Bilder von Menschen, Sportarten, Ereignissen usw., für die ein Herz schlagen kann (z. B. Fußballclub, Sportler, Pop-Star, Bild einer Hochzeit, eines Paars, festlich gedeckte Tafel usw.), und es liegen Bilder aus, die mit Glaube und Spiritualität in Verbindung stehen (Kreuz, Kirche, Ikone, Jesusbild oder auch Bilder aus nichtchristlichen religiösen Kontexten).

Gesprächsimpuls 1: Bei welchem Bild schlägt mein Herz höher? Für was schlägt mein Herz?

Gesprächsimpuls 2: Es wird ein Plakat mit einem Zitat aus Luthers Großem Katechismus ausgelegt:

„Was heißt es, einen Gott zu haben, oder was ist Gott? Einen Gott haben heißt nichts anderes, als ihm von Herzen trauen und glauben. Allein das Trauen und Glauben des Herzens, diese beiden machen Gott und Abgott. Woran du dein Herz hängst und worauf du dich verlässt, das ist eigentlich dein Gott.“

Welche Gefühle lösen die Worte von Martin Luther in uns aus? Ärgern sie uns? Stimmen wir zu? Und was meint er wohl mit seinen steilen Worten - darf mein Herz nur noch höherschlagen, wenn ich an Gott denke?

Andachtsimpuls zu 1. Samuel 7, 3
Herausfordernd sind diese Worte der Bibel. Provozierend. Weil sie so klar Stellung beziehen. „Gott sollen wir dienen, und zwar: nur ihm allein“. Zu dienen ist wohl nicht gerade die Nummer 1 der Lebensziele. Und ist es vielleicht typisch christlich, immer vom Dienen zu sprechen? Ein Lied der Band „Die Toten Hosen“ aus den 90ern bringt es auf den Punkt, dass Glaube als einengend empfunden wird. Immer soll man dienen und „schön christlich“ leben.

Das Lied „Paradies“ wird eingespielt.
„Wenn ich du wär, lieber Gott, und wenn du ich wärst, lieber Gott, glaubst du, ich wäre auch so streng mit dir? …“

Die Worte aus dem Buch Samuel sind aber mehr als eben nur fromme Moralpredigt. Sie zeigen, was ein Leben trägt, was ein Leben stark macht.

Es hat mal jemand gesagt: „Wer vor Gott kniet, kann vor Menschen aufrecht stehen“ (Willy Meurer). Gott zu dienen bedeutet nicht, dass Menschen kleingemacht werden. Sondern wenn wir vor Gott, im Bild gesprochen, die Knie beugen, brauchen wir vor keinem Menschen einzuknicken. Dann können wir aufrecht durchs Leben gehen. Weil in allem eines gilt: dass Gott da ist. Mit uns auf dem Weg. Gott ist da, wenn in der Klasse andere ihre fiesen Kommentare ablassen über uns. Er ist da, wenn Arbeitskollegen nicht mit uns, sondern gegen uns arbeiten. Er ist da, wenn wir uns klein fühlen vor anderen.

Die Bibel spricht von einer großen Hoffnung: Dass Gott uns mit unserem Leben nicht allein lässt. Dass er hineinkommt in unser Leben. In Jesus Christus ist er hineingegangen in unser Leben auch mit all seinen Tiefen. Und darum können wir uns sicher sein: In nichts sind wir allein gelassen.
Weil er uns begleitet, können wir aufrecht durchs Leben gehen, selbstbewusst und mutig.

Man schrieb das Jahr 1730: Im damaligen französischen Königreich wurden evangelischen Christen wie die Hugenotten verfolgt. Unzählige Hugenotten wurden umgebracht, auf Galeeren verschleppt oder in die Gefängnisse der Folterknechte geworfen. Noch heute kann man den Gefängnisturm von Aigues-Mortes besichtigen, in dem viele Hugenotten gefangen gehalten wurden. Auf einer Mauer ist ein Schriftzug zu lesen, der dort eingeritzt worden war vor beinahe 300 Jahren: „Resister“ steht dort - zu Deutsch: „Widerstand leisten“. Eine dieser Gefangenen war die 18-jährige Marie Durand - eingesperrt, weil ihr Bruder und ihr Verlobter evangelische Prediger waren. Ob sie diese Worte „Resister“ eingeritzt hat in die Mauer, ist unsicher. Aber sie war wohl eine außergewöhnlich mutige und aufrechte Frau.

Sie war es, die den anderen Frauen im Gefängnis immer wieder Mut machte und ihnen Seelsorgerin und Trösterin war. Erst 1767 kam sie frei, nach 37 Jahren Gefängnis.

Wer vor Gott kniet, kann vor Menschen aufrecht stehen. Das hat in außergewöhnlicher Weise Marie Durand so gelebt. Und zugleich ist dies eine Perspektive für unser Leben. Die Worte aus 1. Samuel 7, 3 sind provozierend, ohne Zweifel. Provozierend im wahrsten Sinn des Wortes: Das Wort „provozieren“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet: Herausrufen.

Lassen wir uns herausrufen zu einem Leben, das aufrecht ist und mutig! Gott zu dienen heißt dann nicht zu kuschen, sondern darauf zu vertrauen, dass er mitgeht.

Konkretion:
Jede und jeder erhält eine kleine Schachtel (am besten in Herzform). Es liegen Zettel im Post-it-Format aus, auf denen Bibelworte oder ermutigende Sinnsprüche oder kurze Gebete liegen, auch leere Zettel liegen bereit. Jede und jeder kann in die Schachtel Zettel einlegen, die ermutigen, aufrecht zu leben. Auch eigene Gedanken können notiert werden auf die leeren Zettel.

Die Schachtel soll ein Begleiter sein durch die kommenden Wochen und Monate - eine „Ermutigungsbox“, die Mut machende Worte bereithält.

Evtl. könnte sich ein Gespräch anschließen über den jeweiligen Inhalt der Ermutigungsbox.

Bestellungen des Bandes "Bibel AnDenken 2019" sind möglich bei der
aej-Geschäftsstelle
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover
E-Mail: bestellungen(at)aej-online.de
Preis pro Exemplar: € 10

Alle Preisangaben sind inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten ab 2,95 Euro innerhalb Deutschlands. Die Versandkosten richten sich nach Versandart und Größe.


Schriftgröße:
Infoportal › News (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)
Free download porn in high qualityCasting X - CastingX