Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

16.08.2011 20:13 Alter: 9 yrs

Jugendverband unterstützt Jugendverband

Ansätze - Erfahrungen - Praxistipps zur Kooperation von „etablierten“ Jugendverbänden und Vereinen Jugendlicher mit Migrationshintergrund


aej materialien

Seit den 90er-Jahren des 20. Jahrhunderts haben sich Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Migrant(inn)engruppen in Initiativen und Vereinen selbst organisiert und stellen damit eine neue Form selbst organisierter Jugendarbeit dar. Die Kooperation von „etablierten“ Jugendverbänden und Vereinen Jugendlicher mit Migrationshintergrund birgt große Potentiale sowohl für die inhaltliche Zusammenarbeit als auch für eine gemeinsame Vertretung der Interessen von allen in Deutschland lebenden Kindern und Jugendlichen. Sie ist damit zentraler Baustein für die interkulturelle Öffnung der Jugendverbandsarbeit.
Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) erprobte in einem zweijährigen Projekt Formen und Inhalte für eine gelingende Zusammenarbeit. Ansätze, Erfahrungen und Praxistipps werden in dieser Handreichung aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis eröffnen Zugänge zu Kooperationsformen und regen zum Nachahmen an.

1. Auflage 2011, 63 S., kt.

 

<Publikation durchblättern und lesen>

 

Broschüre kann kostenlos bezogen werden.

Bestellung:

aej-Geschäftsstelle
Otto-Brenner-Straße 9, 30159 Hannover
E-Mail: se(at)aej-online.de


Für Bestellungen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der aej, die Sie hier nachlesen können.

Schriftgröße:
InfoportalaejDie GeschäftsstellePublikationen › Publikationen (Single)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)