Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

sozial.räumlich.wirken

Das Jugendpolitische Fachforum „sozial.räumlich.wirken.“ bot vom 3. bis 4. November 2016 in der Jugendbildungsstätte Unterfranken/Würzburg eine Plattform, um aus der Praxis heraus die Frage zu stellen:

Wie muss eine Integrationspolitik in Deutschland aussehen, damit der Integrationsprozess von jungen geflüchteten Menschen vor Ort gelingt? Integration wird dabei verstanden als wechselseitiger Prozess der interkulturellen Öffnung. Weiter geht es darum, sich über die (jugend)politisch notwendigen Rahmenbedingungen zu verständigen und die Anforderungen auf allen Ebenen und insbesondere die Herausforderungen für die Praxis vor Ort zu beschreiben.

Zur Dokumentation des Fachforums - Vorträge, Präsentationen, Film >>

Hintergrund

2015 war das Jahr, in dem die bisher größte Zahl von Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten wie Syrien, Afghanistan, Eritrea und dem Irak nach Deutschland kamen. Rund ein Drittel dieser Eingereisten sind Kinder und Jugendliche. 2016 und 2017 sind die Jahre, in denen sie ankommen und heimisch werden sollen. Eine große gesellschaftliche Herausforderung, an der auch die evangelische Kinder- und Jugendarbeit mitwirkt.

Dabei hat sie das Ziel vor Augen, dass junge Geflüchtete möglichst schnell und umfassend unterstützt und gefördert werden sowie langfristige Entwicklungsperspektiven finden. Mit ihren vielfältigen Zugängen zu jungen Menschen, ihrem Ehrenamtspotential sowie durch ihre Fachkräfte trägt sie mit außerschulischen Bildungsangeboten dazu bei, dass ein Miteinander entsteht und junge Geflüchtete Partizipation und Teilhabe erleben.

Eindrücke vom Fachforum

 

aej Diakonie Deutschland Evangelsche Jugend in Bayern BMFSFJ

Schriftgröße:
InfoportalThemenMigration und IntegrationFachtagungen › sozial.räumlich.wirken (2016)
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)