Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Jugend entscheidet! - Eine modellhafte Kontaktanbahnung

Wie Beteiligung wirksam werden kann

Junge Menschen in die Gestaltung gleichwertiger Lebensverhältnisse miteinzubeziehen, ist eine wichtige Aufgabe. Vielen Kommunen gilt Jugendbeteiligung als weicher Standortfaktor für Bleibeorientierung und zivilgesellschaftliches Engagement.

In globalen Bewegungen wie Fridays for Future aber auch aktiv in vielen Dörfern gestalten junge Menschen unsere Gesellschaft. Wie kann es gelingen, Ideen und Kultur junger Menschen mit den Erfordernissen von Planungsprozessen zu einer gemeinsamen Aufgabe zu verbinden?

Und wie kommen Akteure ländlicher Entwicklung mit jungen Menschen in Kontakt? Wie lassen sich daraus nachhaltige Beteiligungsprozesse gestalten?

Die Veranstaltung im Rahmen des Zukunftsforums der Internationalen Grünen Woche informiert über fachliche Grundlagen und Wege gelingender Jugendbeteiligung. Sie regt an, eigene Prozesse anzustoßen. Sie gibt mit den Methoden des legislativen Theaters und einer Fokusgruppe von Jugendlichen konkrete Anregungen für die Praxis.

Ablauf

  • „Zwischen Fridays for Future und Smartphone“ – Einblicke aus der Jugendforschung
  • Jugend entscheidet - die ppt-Präsentation zum Download
  • „Dein Ort, dein Leben, Deine Hauptrolle“ – Jugendliche bringen sich ins Zukunftsform ein
  • Inszenierung des legislativen Theaters, Leitung: Harald Hahn, Theaterpädagoge
  • Anschließende Diskussionsrunde mit den beteiligten Jugendlichen

Moderation: Manfred Walter
Impulse auf den Weg: Dr. Karsten Schulz, ejl und Sarah Schulte-Döinghaus, KLJB

Eindrücke vom Zukunftsforum

 
Schriftgröße:
© Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)